Südtirols Treffpunkt
zum Online Watten!
Besucher: 45, Spieler: 13
Über uns

Über die Entwickler

Stefan Peer ist im August 1988 geboren und wohnt im Süden Südtirols, im Weindorf Tramin. Er besuchte die Gewerbeoberschule "Max Valier" in Bozen mit Fachrichtung Informatik und ist Gründer von watten.org.
Nach der Matura entschied er sich für das Studium der Informatik an der Freien Universität Bozen, das er im Oktober 2010 mit dem Bachelor erfolgreich abgeschlossen hat. Nach einem kurzen Abstecher in die Arbeitswelt, hat er sein Studium am King's College in London fortgesetzt und 2012 mit dem Master in Computing and Internet Systems abgeschlossen. Seitdem arbeitet er im Raiffeisen Informationssystem des Raiffeisenverbandes in Bozen.
Um einen Ausgleich zum Informatiker-Alltag zu bekommen ist Stefan Sport besonders wichtig. Er ist leidenschaftlicher Skifahrer und Mitglied des Skiclub Tramin. Nahezu über das ganze Jahr spielt er Tennis und Volleyball in einer Freizeitmannschaft. Im Sommer unternimmt er gerne die eine oder andere Radtour auf den Berg.

Lukas Weiss ist im Dezember 1987 geboren und wohnt in der Landeshauptstadt Bozen. Er besuchte ebenfalls die Fachrichtung Informatik an der Gewerbeoberschule "Max Valier" von Bozen. Nach dem Abschluss stieg er in die Arbeitswelt ein als Webdesigner und Programmierer. Seit der Überarbeitung der Seite zur Version 3 ist Lukas bei watten.org dabei.
Für den nötigen Ausgleich zur alltäglichen Computer-Arbeit sorgt bei Lukas der regelmäßige Besuch des Fitnesszentrums nach der Arbeit, sowie Volleyball über das ganze Jahr. Im Sommer unternimmt er gerne mal eine Tour durch das schöne Land mit seinem Motorrad. Lukas genießt auch gerne das Nachtleben am Wochenende und ist ab und zu selbst als Dj tätig, spezialisiert auf House. Er ist Mitglied im Verein der Amateurastronomen "Max Valier" und auch bei Führungen auf der Sternwarte in Gummer tätig.

Wie ist watten.org entstanden?

Die Seite wurde von Stefan Peer in ihrer ersten Version im Jahr 2007 als Maturaprojekt an der Gewerbeoberschule "Max Valier" in Bozen erstellt und auch gleich schon mit der höchsten Note ausgezeichnet ;). Bald darauf wurde die Seite dann auf watten.peerweb.it online gestellt, um das Projekt Freunden und Bekannten zu zeigen. Lange vegetierte die Seite vor sich hin, bis schließlich im Sommer 2009 einige wenige Verbesserungen an ihr gemacht wurden (v2).
Nachdem immer mehr Benutzer auf die Seite kamen um zu spielen, entschied sich Stefan Watten Online auf einer eigenen Domain laufen zu lassen. So registrierte er watten.org. Stefan baute auch ein Gästebuch ein, um ein Feedback der Spieler zu erhalten. Durch dieses Gästebuch kamen bald viele neue Vorschläge und Ideen auf. Es wurden viele kleinere Verbesserungen und Einstellungsmöglichkeiten hinzugefügt.
Da das Interesse immer weiter anstieg, lag die Überlegung einer Überarbeitung des Spiels nahe. Ein Kollege und ehemaliger Mitschüler von Stefan, Lukas Weiss, machte ihm den Vorschlag das Spiel komplett auf AJAX-Basis neu zu gestalten. Nach einigen Überlegungen entschieden sie sich diesen Vorschlag in Angriff zu nehmen, wobei Stefan die Entwicklung des Servers und Lukas die der Benutzeroberfläche in Angriff nahm. Es wurde ein genaues Protokoll vereinbart und jeder konnte sich fast unabhängig an die Arbeit machen.
Während der Arbeit an watten.org v3 kamen viele neue Ideen auf, unter anderem auch von den vielen begeisterten Spielern (Danke!). Das Projekt wuchs und wuchs und der anfänglich geschätzte Arbeitsaufwand wurde weit überschritten.
Doch das war es wert: Kurz vor Weihnachten 2009 konnte watten.org v3 nach einem ausgiebigen Beta-Test online gehen! :)

Was kam danach?

Kurz nachdem wir watten.org v3 online gestellt haben wurden wir vom Besucheransturm überrascht. Täglich wurden neue Besucherrekorde aufgestellt (bis zu 12500 Besucher pro Tag). Abends spielten über 500 Spieler gleichzeitig. Wir hatten mit einem solchen Ansturm nicht gerechnet. Die Serverkapazität war schon in den ersten Tagen erschöpft und wir hatten mit ständigen Ausfällen zu kämpfen. Anfang 2010 kauften wir uns einen leistungsfähigeren Server, der dem Besucheransturm gewachsen war, mussten dafür aber mehr aus eigener Tasche für die Seite investieren. Ein großes Dankeschön an all jene die uns mit ihren Spenden unterstützt haben. Im April 2010 kamen dann die ersten Werbebanner online, wodurch wir nun die Kosten der Seite decken können.
Auch die Radio- und Fernsehmedien hatten uns schließlich entdeckt und wir wurden von Südtirol 1, Südtirol Heute und von der Rai interviewt. Auch die FF, die Zett und stol.it schrieben einen Artikel über das Phänomen watten.org. Das große Interesse, das aus allen Teilen Südtirols, aber auch aus dem Ausland kam spornte uns an, die ursprüngliche Version v3 weiterzuentwickeln. Wir verbesserten die Seite fortlaufend und führten weitere Funktionen ein.
Im Juni 2010 organisierten wir in Zusammenarbeit mit Pro-Gaming Italia das erste Online Watt Turnier auf der Freizeitmesse in Bozen. Ca. 30 Personen spielten Watten am Computer im Turniermodus und die Gewinner erhielten tolle Preise.
Anfang Oktober erreichten wir eine Marke von 300.000 fertiggespielten Spielen. Da wir uns auf diesem Erfolg natürlich nicht ausruhen wollten, haben wir begonnen viele der Vorschläge, die uns Besucher im Gästebuch hinterlassen haben umzusetzen. Natürlich hatten wir auch unsere eigenen Ideen und Vorstellungen und so startete die Arbeit an watten.org v3.5. Erstmals haben Benutzer die Möglichkeit sich zu registrieren und sich ihren Spielernamen zu reservieren. Zusätzlich können sie sich ein Profil anlegen, das sie mit der Außenwelt teilen können. Ein weiterer Vorteil der Registrierung ist der Zugriff auf Statistiken und Spielerpunkten. In v3.5 gibt es noch andere Neuerungen wie das Votingsystem, und vieles mehr :).
Abgerundet wurde die Arbeit an v3.5 durch ein neues Startseiten Design, das von nun an unser neues Logo enthält.
Wie schon ein Jahr zuvor, als wir an v3 arbeiteten wurde der anfänglich geschätzte Arbeitsaufwand bei weitem überschritten. Doch Mitte Dezember 2010 konnte watten.org v3.5 nach einem ausgiebigen Beta-Test online gehen!

watten.org v4

Im Laufe der Zeit realisierten wir, dass das verwendete Javascript Framework "Prototype" einige Tücken hatte und wir mit "jQuery" besser bedient wären. So machten wir uns Anfang August 2011 an die Arbeit, die komplette Clientseite auf "jQuery" umzustellen, was teilweise bedeutete Code komplett neu zu schreiben. In einem Zug wurden auch noch andere Verbesserungen vorgenommen und ein paar neue Features integriert (z.B. Platzwechsel, Kartenanimationen, etc.). Dadurch, dass so viel am Programmcode geändert wurde, waren ausgiebige Tests erforderlich, doch Ende Oktober 2011 war es dann soweit und wir konnten watten.org v4 online stellen.

Wie geht es weiter?

Die Entwicklung des Projektes ist auf keinen Fall auf Eis gelegt. Jeder Vorschlag aus dem Gästebuch wird überdacht und evtl. auch eingebaut.
Es werden in Zukunft weitere Funktionen und Verbesserungen hinzukommen, um den Spielspaß immer zu garantieren!
Stefan und Lukas freuen sich über jedes Feedback!

Karten-SymbolSpielen-Button